test43

Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle,
ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

  Sommerfest 2018 […]


T  E  R  M  I  N  E


AKTUELL:

#aufstehen-Gruppe in Stade gegründet ➜ zur facebook-Seite

➜ Newsletter der BI Menschenwürde […]


Do. 13. Dezember 2018 | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

A T T A C

  ➜ Plakat […]    ➜ der-marktgerechte-patient.org […]

Der Film „Der marktgerechte Patient“ wurde am 22. November zusammen mit dem Rosa Luxemburg Club im Kulturforum gezeigt und viele Fragen blieben offen.
Die Ursachen und die Folgen solcher Privatisierungen öffentlichen Eigentums sollen am Donnerstag 13. Dezember im Kulturforum diskutiert werden.
Gäste sind herzlich eingeladen zum
➜ Attac-Plenum um 19 Uhr.

CumEx Betrügereien. Die Staatsanwaltschaft ermittelt – gegen Journalisten! ➜ attac […]
Gefunden auf den ➜ Nachdenkseiten


Do. 20. Dezember 2018 | 20 Uhr | KIK im Kulturforum

DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG

Helen Mirren als Ella und Donald Sutherland als John   ➜ weiterlesen […]


Samstag 12. Januar | 10 Uhr | Has und Igel Brunnen

Mahnwache Atomausstieg

Nach der Lichter Mahnwache zum 15. Jahrestag der Abschaltung des Atomkraftwerks Stade ist vor der Neujahrs-Mahnwache. Dieses Mal schon um 10 Uhr, denn danach geht es zum Neujahrsempfang ins Stadthaus.

 ➜ Atomausstieg-Buxtehude.de


Samstag 26. Januar | 13:30 Uhr | Stade

 

Antifaschistischer Stadtrundgang

Stadtrundgang zu Orten der Verfolgung, der Repression, der Verweigerung und des Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus 1933 bis 1945

Treffpunkt Jüdischer Friedhof (Albert-Schweitzer-Str. / Bleichergang) ➜ Zur Einladung […]


 

Anfang März in Buxtehude (28.03. in Buchholz) – geplant:

Mit großen, sanften schwarzen Augen
Aus den Gefängnisbriefen der Rosa Luxemburg

➜ Szenische Lesung, Rosa Luxemburg Club […]


 

≣ R Ü C K B L I C K E ≣ 

Dienstag. 13. November | 18 Uhr |  Buxtehude Atomausstieg
Lichter-Mahnwache
➜ Weiterlesen: 15. Jahrestag der Abschaltung des AKW Stade 


Sonntag. 28. Oktober | Fronkraisch  Fronkraisch

Lieder und Chansons unserer Nachbarn ✿ frisch nach den Konzerten in Frankreich

➜ weiterlesen: Einladung Internationaler Chor Buxtehude

„Best of 20 years“ – 2 Jubiläumskonzerte des Internationalen Chors  ➜ weiterlesen


8. Mai 2018: 73. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Blumen für die Opfer des Nationalsozialismus

Im Landkreis Stade gibt es auf vielen Friedhöfen Grabstätten von Opfern des Nationalsozialismus. Personen aus dem Landkreis regen an, Blumen an den Gedenkstätten und an den Gräbern von Opfern des Nationalsozialismus niederzulegen. In diesem Jahr soll an insbesondere an zwei Zwangsarbeiterinnen erinnert werden.
Treffpunkt in Stade: 18 Uhr, Camper Friedhof, Eingang Harburger Straße
Treffpunkt in Buxtehude: 18 Uhr Haupteingang Friedhof Ferdinandstraße

➜ WEITERLESEN 8. Mai, Audruf

WEITERLESEN „Für Liebe drohte der Tod“ (Tageblatt 5. Mai 2018)


Gustav-Schneeclaus-Platz Buxtehude

Der Tatort am ZOB , an dem Kapitän Schneeclaus 1992 Opfer rechter Gewalt wurde, heißt jetzt auf Beschluss des Stadtrates ganz offiziell „Gustav Schneeclaus Platz“. Die stellv. Bürgermeisterin von Buxtehude, Christel Lemm, spricht am 22. März 2018 Grußworte der Stadt Buxtehude.

Cornelia Kerth (Bundessprecherin VVN-BdA) und eine Vertreterin vom „Antifaschistischen Arbeitskreis Gedenken an Gustav Schneeclaus“ werden sich mit der aktuellen politischen Situation auseinandersetzen. Mitglieder des Internationalen Chores sorgen für musikalische Begleitung. Nach den Ansprachen werden am Gedenkort Blumen niedergelegt.

➜ weiterlesen: Gustav-Schneeclaus-Platz


Sa. 26. August | ab 11 Uhr |
Die →  BI Menschenwürde Buxtehude feierte ihr 5jähriges Bestehen mit einem Stand in der Stadt mit dem Motto „Wählen Sie Menschenwürde!“. Die Menschen konnten ihre Vorstellung von Menschenwürde kundtun und es gab Kostproben syrischer Köstlichkeiten. Auf einer Feier am Nachmittag wurde afghanisch gekocht.→ Ein ausfürlicher Tageblattartikel über 5 Jahre BI Menschenwürde



Unser Motto:
Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle, ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

Wir bilden ein informelles Netzwerk mit den Zielen: