Solidarisches Netzwerk

Solidarisches Netzwerk

T E R M I N E & Links
Infos und Links auch auf ➜ wikistade.org


Samstag 29. Juni | 11 – 17 Uhr | Buxtehude

»Wie gut Musik über jede sprachliche und kulturelle Grenze hinweg verbindet, zeigen die Kreisjugendmusikschule, die Flöten- und Trommelgruppe der Grundschule am Rotkäppchenweg, die Schüler-Band „Dream Deans“ der IGS, die Sambagruppe „Sol-e-Samba“, der Internationale Chor, die Buxtehuder Musikzüge und das Stadtorchester.«, ➜ schreibt das Tageblatt

Um 12:45 Uhr tritt der Internationale Chor auf. Alles Weitere bei  ➜ Stadt Buxtehude


Dienstag 2. Juli | 08:00 Uhr | Exerzierplatz Stade

Die Stader Schüler schreiben auf ➜ Facebook: „fridays for future stade“
Die nächste Klima-Demo in Stade ist angemeldet! Gestartet wird dieses Mal am Exerzierplatz um 08:00 Uhr! Bringt gute Laune, schöne Plakate und all eure Freunde mit!
✹ Über 26 800 Wissenschaftler*innen, vorwiegend aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, hatten bis zum 22.3.2019 die ➜Scientists 4 Future Stellungnahme unterzeichnet. Außerordentlich lesenswert sind die ➜ 25 zur Stellungnahme gehörigen Fakten der Wissenschaftler – gut als Unterrichtsstoff geeignet!
✹ Eltern auch aus dem LK Stade unterstützen die Schüler ➜parentsforfuture.de

✹ Mehr als 2000 Kunst- und Kulturschaffende haben bereits eine gemeinsame Stellungnahme unterzeichnet. ➜artistsforfuture.org 
✹ „Wir haben gezeigt, dass wir etwas bewegen können“. Ein Interview mit FFF Stade auf ➜wikistade.org 


 

Donnerstag 15. August | 20:00 Uhr | KIK im Kulturforum Buxtehude

A s t r i d

Der dänisch-schwedische Kinofilm .“Astrid“ unter der Regie von Pernille Fischer Christensen aus dem Jahre 201 8 zeigt vor allem Astrid Lindgrens Auflehnung und ihren Kampf gegen bürgerliche Konventionen und Repressionen – wie später in ihren Mädchenfiguren Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter und Madita. Er zeigt nach ihrer Büllerbü-Kindheit die Lebensphase Lindgrens in der Beziehung zu dem älteren verheirateten Eigentümer der Zeitung, bei der sie Volontärin ist, die verschwiegene Geburt ihres unehelichen Sohnes in Dänemark, sein Aufwachsen bei einer dänischen Amme. Sie kann ihren Sohn Lasse später nach Stockholm holen, wo sie als Sekretärin arbeitet. Die Regisseurin Christensen zeigt den Kampf der Schriftstellerin mit der bigotten Gesellschaft und ihren Sieg in ihren vielen wundervollen Büchern. Gesprochen hat Lindgren über diese Lebensphase selten oder nie öffentlich, wie ihre Tochter sagt. . ➜ Weiterlesen: KIK 


Donnerstag 13. September | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

A T T A C 

Sommerpause bei ATTAC Stade– Buxtehude. Im September geht es weiter.
Dienstleistungsfreiheit macht unfrei

Still und heimlich untergräbt die EU-Dienstleistungsrichtlinie die Daseinsvorsorge. Im Dienst der Konzerne will die EU sie jetzt sogar noch verschärfen. Das ist zum Glück vorerst gescheitert. Warum ATTAC seit Jahren gegen eine Verschärfung der Bolkestein-Richtline und für ein demokratisches Europa kämpft diskutierten wir auf unserem Juni-Treffen.  ➜ weiterlesen […]


Samstag 15. Juni | 11 Uhr | Has und Igel Brunnen Buxtehude

Mahnwache Atomausstieg und Energiewende

Zum 18. Geburtstag des Atomausstiegsbeschluss hatte sich die Mahnwache Überraschungen ausgedacht: Wie auf jeder guten Feier, gab es Geschenke und Pizza und Kuchen (in der Form kleiner Atommeiler)  zu essen. 

Auch die kleine Schwester Energiewende wurde gewürdigt und die Fridays For Future Bewegung und ihre Vorkämpferin Greta Thunberg. In 30 Wochen geht es weiter, also am 11. Januar, mit der nächsten Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg und die Energiewende.   

Weiterlesen. ➜atomausstieg-buxtehude.de/


Unser Motto:

Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle,
ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

Die Gruppen des Netzwerks stellen sich vor und feiern gemeinsam:
➜ Das war das Sommerfest 2018weiterlesen[…]


22. März 1992 | Gustav Schneeclaus gestorben

Am 18. März 1992 wurde Gustav Schneeclaus von zwei Neonazis angegriffen und so stark verletzt, dass er 4 Tage später starb.
In einer Rede am Gustav-Schneeclaus-Platz in Buxtehude gaben die Falken einen Einblick in das Klima im damaligen Buxtehude.  Weiterlesen […]


 

Wir bilden ein informelles Netzwerk mit den Zielen: