Solidarisches Netzwerk

Solidarisches Netzwerk

Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle,
ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

  Sommerfest 2018 […]


T  E  R  M  I  N  E


AKTUELL:

BI Menschenwürde:
➜ Rundbrief Dezember 2018/2019
  ➜ BI-Menschenwürde 


Do. 17. Januar 2019 | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

A T T A C – Plenum

Wir sprechen über ⦿ unsere Jahresplanung und ⦿ die Europawahl am 26. Mai 2019 – ein anderes Europa ist möglich!
Gäste sind herzlich eingeladen zum ➜ Attac-Plenum […] um 19 Uhr.


Donnerstag 24. Januar | 20 Uhr | KIK Kulturforum Hafen

„Simpel“

Nach dem Tod der Mutter flüchtet Ben (Frederik Lau) mit seinem geistig behinderten Bruder Barnabas, genannt Simpel (David Kross) und dessen Stoffhasen aus der norddeutschen Einöde per Anhalter nach Hamburg, um den Vater (Devid Striesow) zu suchen. Weiterlesen […]


Samstag 26. Januar | 13:30 Uhr | Stade

Antifaschistischer Stadtrundgang

Stadtrundgang zu Orten der Verfolgung, der Repression, der Verweigerung und des Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus 1933 bis 1945

Treffpunkt Jüdischer Friedhof (Albert-Schweitzer-Str. / Bleichergang) ➜ Zur Einladung […] 


Sonntag 27. Januar | 18 Uhr | Güldenstern Casino Stade

#aufstehen Landkreis Stade

▶︎ Sozialer Wohnungsbau in Stade? Zahlen, Daten, Fakten. Was können wir tun?
▶︎ Keine Bebauung der Camper Höhe! Die Bürgerinitiative Pro Camper Höhe wird berichten.

➜ zur Stader facebook-Seite    ➜ aufstehen.de  


Dienstag 29. Januar | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

Das Niedersächsische Polizeigesetz

Rosa Luxemburg Club Niederelbe

Diskussion mit Christoph Podstawa (Facebook: Meine Themen sind Umweltschutz und soziale Gerechtigkeit. Ich bin Delegierter und Aktionskletterer bei Robin Wood und sitze für die Linke im Lüneburger Kreistag.)

Bericht auf tagesschau.de | Bericht auf heise.de | Bericht auf haz.de | Bericht auf ndr.de


Montag 11. März 2019 | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

Mit großen, sanften schwarzen Augen
Aus den Gefängnisbriefen der Rosa Luxemburg

➜ Szenische Lesung, Rosa Luxemburg Club […]


Montag 11. März | 18 Uhr | Has und Igel Brunnen

Mahnwache Atomausstieg

Nach der regenreichen Neujahrsmahnwache gingen ca. 40 Teilnehmer zum Neujahrsempfang ins Stadthaus.
Am Jahrestag der Nuklearkatastrophe von Fukushima – mehrere schwere Störfälle ab dem 11. März 2011 – findet die nächste Mahnwache am zweiten Montag im März 2019 statt. ➜ Atomausstieg-Buxtehude.de […]


≣ R Ü C K B L I C K E ≣ 


Sonntag. 28. Oktober | Fronkraisch  Fronkraisch

Lieder und Chansons unserer Nachbarn ✿ frisch nach den Konzerten in Frankreich

➜ weiterlesen: Einladung Internationaler Chor Buxtehude

„Best of 20 years“ – 2 Jubiläumskonzerte des Internationalen Chors  ➜ weiterlesen


8. Mai 2018: 73. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Blumen für die Opfer des Nationalsozialismus

Im Landkreis Stade gibt es auf vielen Friedhöfen Grabstätten von Opfern des Nationalsozialismus. Personen aus dem Landkreis regen an, Blumen an den Gedenkstätten und an den Gräbern von Opfern des Nationalsozialismus niederzulegen. In diesem Jahr soll an insbesondere an zwei Zwangsarbeiterinnen erinnert werden.
Treffpunkt in Stade: 18 Uhr, Camper Friedhof, Eingang Harburger Straße
Treffpunkt in Buxtehude: 18 Uhr Haupteingang Friedhof Ferdinandstraße

➜ WEITERLESEN 8. Mai, Audruf

WEITERLESEN „Für Liebe drohte der Tod“ (Tageblatt 5. Mai 2018)


Gustav-Schneeclaus-Platz Buxtehude

Der Tatort am ZOB , an dem Kapitän Schneeclaus 1992 Opfer rechter Gewalt wurde, heißt jetzt auf Beschluss des Stadtrates ganz offiziell „Gustav Schneeclaus Platz“. Die stellv. Bürgermeisterin von Buxtehude, Christel Lemm, spricht am 22. März 2018 Grußworte der Stadt Buxtehude.

Cornelia Kerth (Bundessprecherin VVN-BdA) und eine Vertreterin vom „Antifaschistischen Arbeitskreis Gedenken an Gustav Schneeclaus“ werden sich mit der aktuellen politischen Situation auseinandersetzen. Mitglieder des Internationalen Chores sorgen für musikalische Begleitung. Nach den Ansprachen werden am Gedenkort Blumen niedergelegt.

➜ weiterlesen: Gustav-Schneeclaus-Platz


Sa. 26. August | ab 11 Uhr |
Die →  BI Menschenwürde Buxtehude feierte ihr 5jähriges Bestehen mit einem Stand in der Stadt mit dem Motto „Wählen Sie Menschenwürde!“. Die Menschen konnten ihre Vorstellung von Menschenwürde kundtun und es gab Kostproben syrischer Köstlichkeiten. Auf einer Feier am Nachmittag wurde afghanisch gekocht.→ Ein ausfürlicher Tageblattartikel über 5 Jahre BI Menschenwürde



Unser Motto:
Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle, ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

Wir bilden ein informelles Netzwerk mit den Zielen: