Solidarisches Netzwerk

Solidarisches Netzwerk

AKTUELLES: Nach dem ATTAC-Urteil zur Gemeinnützigkeit gehen die Angriffe auf die Zivilgesellschaft weiter.
Sven Giegold startet Petition für die Deutsche Umwelthilfe. ➜…
Esther Bejanaro, Ehrenvorsitzende der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes und zweifache Bundesverdienstkreuz-Trägerin schreibt an Olaf Scholz ➜…


 ➜ AMNESTY Gruppe Stade, ➜ atomausstieg-buxtehude.de, ➜ ATTAC Stade-Buxtehude, ➜ BI-Menschenwürde, ➜ BUND Kreisgruppe Stade, ➜ GEW Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft, ➜ Internationaler Chor Buxtehude, ➜ Kommunale Initiative Kino KIK, ➜ Malschule, ➜ Rosa Luxemburg Club Niederelbe, ➜ SoVD Buxtehude, ➜ Weltladen Buxtehude, ➜ Sozialistische Jugend DIE FALKEN, ➜ wikistade.org


T E R M I N E & Links

Donnerstag 19. Dezember |  20 UHR | Kulturforum Buxtehude

KIK: Kurz und gut

Zum Abschalten aus der Weihnachtsgeschäftigkeit präsentiert das KIK wieder seinen beliebten Kurzfilmabend voller Überraschungen.
➜ weiterlesen…  ➜ Vorschau 8 Filme 2020

 Donnerstag 9. Januar | 19 Uhr | Kulturforum Buxtehude

A T T A C

Unser nächstes Plenum am 9.1.2020. Gäste sind herzlich eingeladen. ➜ weiterlesen […] 

 Samstag 11. Januar 2020 | 10 Uhr | Has und Igel Brunnen Buxtehude

Mahnwache Atomausstieg und Energiewende

Zum 18. Geburtstag des Atomausstiegsbeschluss hatte sich die Mahnwache Überraschungen ausgedacht: Wie auf jeder guten Feier, gab es Geschenke und Pizza und Kuchen (in der Form kleiner Atommeiler)  zu essen. 

Auch die kleine Schwester Energiewende wurde gewürdigt und die Fridays For Future Bewegung und ihre Vorkämpferin Greta Thunberg. In 30 Wochen geht es weiter, also am 11. Januar, mit der nächsten Buxtehuder Mahnwache für den Atomausstieg und die Energiewende.   

Weiterlesen. ➜atomausstieg-buxtehude.de/

 Samstag 18. Januar | 13:30 Uhr | Stade Bleichergang

Antifaschistischer Stadtrundgang

Stadtrundgang zu Orten der Verfolgung, der Repression, der Verweigerung und des Widerstandes in der Zeit des Nationalsozialismus 1933 bis 1945.

Der Stadtrundgang führt in 90 Minuten vom Jüdischen Friedhof über ausgewählte Stationen und Gebäude bis zum Wilhadikirchhof.
Treffpunkt: Jüdischer Friedhof in Stade (Albert-Schweitzer-Str. / Bleichergang)

➜ Zur Einladung des ROSA LUXEMBURG CLUB NIEDERELBE

All mol vörmarken:
Sönndag 19. Januar | 17 Uhr | Stade Seminarturnhalle

Grafik (Junge) von I.Friederich pixelio.de
Alle Termine, Texte, Noten, Bilder und Hörproben ➜ Zur Webseite

 Dienstag 28. Januar | 19 Uhr | Stade Pavillon im Bürgerpark

Rosa Luxemburg Club Niederelbe

Artensterben

Der aktuelle Bericht des Weltbiodiversitätsrats belegt, dass die Erde gerade am Anfang eines gigantischen Artensterbens steht. Nach Meinung vieler Experten ist die heutige Situation mit dem Massenaussterben vor 65 Millionen Jahren vergleichbar, dem auch die Dinosaurier zum Opfer gefallen sind. Das gegenwärtig in der Presse diskutierte Insektensterben in Mitteleuropa ist nur eine Facette dieses globalen Problems.
Der Vortrag beleuchtet die gegenwärtige Situation in Deutschland sowie die wichtigsten Ursachen für den Rückgang der Artenvielfalt in Mitteleuropa.
Mit Andreas Albig – Eintritt frei


Unser Motto:

Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle,
ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

Die Gruppen des Netzwerks stellen sich vor und feiern gemeinsam:
Das war das Sommerfest 2018 weiterlesen[…]


22. März 1992 | Gustav Schneeclaus gestorben

Am 18. März 1992 wurde Gustav Schneeclaus von zwei Neonazis in Buxtehude angegriffen und so stark verletzt, dass er 4 Tage später starb.
In einer Rede am Gustav-Schneeclaus-Platz in Buxtehude gaben die Falken einen Einblick in das Klima im damaligen Buxtehude.  Weiterlesen […]


 

Wir bilden ein informelles Netzwerk mit den Zielen: