Solidarisches Netzwerk

Solidarisches Netzwerk

Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle,
ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

  ➜ weiterlesen: Eindrücke vom Sommerfest 2018


T  E  R  M  I  N  E


DER MARKTGERECHTE PATIENT

FILM  DONNERSTAG 22.11. um 19 UHR im KULTURFORUM

Dieser aktuelle Film (Filmstart 8. November; 82 min) dokumentiert mit vielen Beispielen die Folgen der vor 15 Jahren eingeführten Fallpauschalen (DRGs) für Kliniken und alle Beteiligten.
Fälle, d. h. ärztliche Eingriffe, generieren Geld. Pflege ist danach nur noch ein Kostenfaktor. Der Pflegenotstand war Thema auf einer Konferenz am 10. März im Stadeum Das Tageblatt kommentierte: „Es ist schon so: Der Personalmangel im Krankenhaus gefährdet unsere Gesundheit.
Dieser Film analysiert die Ursachen und liefert Argumente für alle, die sich für eine menschenwürdige und soziale Gesundheitsversorgung für Patienten und Beschäftigte einsetzen wollen.
Dem Film schließt sich eine Diskussion an.
Veranstalter: Rosa Luxemburg Club Niederelbe und Attac Stade-Buxtehude
Eintritt frei  ➜ Plakat […]    ➜ der-marktgerechte-patient.org […]


AKTUELL: ➜ Newsletter er BI Menschenwürde […]


Montag 19. November | 18 Uhr | Hochschule 21 Buxtehude

Im Rahmen der Kampagne„Ich bin nicht behindert – ich werde behindert. Gemeinsam Lösungen finden“ des SoVD Niedersachsen wurde gemeinsam mit IG „Barrierefreies Buxtehude“ eine Veranstaltungsreihe unter der Schirmherrschaft dieser der Bürgermeisterin der Hansestadt Buxtehude entwickelt. Die erste Veranstaltung findet am Montag, den 19. November um 18 Uhr in der hochschule 21 in der Harburger Straße 6 statt.
Auf dieser Veranstaltung gibt es rund um das Thema „Behinderung“ Informationen, Austausch mit anderen Verbänden und Gespräche mit der Politik. Ein barrierefreies Buxtehude ist unser Ziel. Dabei wollen wir „barrierefrei“ groß denken, also kulturelle, sprachliche und altersbedingte Barrieren mit einbeziehen.
Es gibt Impulsreferate zu den Themen „Demenz“, „Sprache“, „Arbeit“ und „kulturelle Barrieren“.  
➜ Weitere Info im Flyer oder beim ➜ SoVD Buxtehude


Donnerstag 22. November 2018 | 19 Uhr | Film im Kulturforum

F  I  L  M

Veranstalter: Rosa Luxemburg Club Niederelbe und Attac Stade-Buxtehude
Eintritt frei 
➜ Plakat […]    ➜ der-marktgerechte-patient.org […]


Do. 22. November | 19 – 21Uhr | ALVI-Haus der Begegnungen Stade

frischgemischt

Stade’de yeni koro ✿ Nowy chór w Stade ✿ Новый хор в Штаде ✿ Noul cor din Stade ✿ Новият хор в Щаде ✿ New Choir in Stade ✿ La nouvelle chorale de Stade
Unabhängig von Herkunft, Glauben, Geschlecht und Alter, treffen sich Stader Bürger, Migranten sowie Flüchtlinge, um gemeinsam Lieder aus allen Ländern und in allen Sprachen dieser Welt zu singen.
Die Proben finden zur Zeit jeden Donnerstag von 19 bis 21 Uhr im „Haus der Begegnung“, im Altländer Viertel, statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. (➜ Der Flyer, PDF
➜ weiterlesen


Samstag 24.11.2018 von 10:30 – 11:30 Uhr

FrauenDemo durch die Stader Innenstadt.

Treffpunkt ist um 10:00 Uhr der Heinz-Dabelow-Platz vor dem Stader Rathaus.
Die Demonstration durch die Stader Innenstadt wendet sich gegen Gewalt an Frauen, gegen Prostitution und sexistische Werbung und setzt sich für die Gleichberechtigung der Geschlechter ein. Auch Männer können an der Demo teilnehmen. ➜ Aufruf […]  ➜ Plakat 


Sonntag 25. November 2018 | 11 – 13 Uhr | Kulturforum

„Lieder gegen Krieg und Gewalt“
Friedens-Veranstaltung mit brave Peter and friends 

Die Musik von Peter Schulze (brave Peter) wird immer wieder angeregt durch das Weltgeschehen.
Der Eintritt ist frei (Um eine Spende zugunsten Terre des Hommes wird gebeten)
Brave Peter Homepage    Kulturforum […]


Do 29. November 2018 | 19 Uhr | „Alter Schlachthof“, Stade, Freiburger Strasse 4

Rosa Luxemburg Club Niederelbe

Szenische Lesung:
Mit großen, sanften schwarzen Augen
Aus den Gefängnisbriefen der Rosa Luxemburg

M.PöRT, das sind die Schauspieler Tristan Jorde (Wien) und Kristin Kehr (Stade bei Hamburg), die seit 2013 gemeinsam musikalisch-theatrale Programme entwickeln. Diese haben immer einen politischen und gesellschaftskritischen Hintergrund. Doch die beiden Künstler, wollen nicht nur aufrütteln, sondern dabei ihre Zuschauer auch immer berühren und unterhalten. ➜ weiterlesen […]


Do. 6. Dezember 2018 | 20 Uhr | KIK im Kulturforum

„T R A N S I T“

⦿ 20. Dezember DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG ➜ weiterlesen […]


 

≣ R Ü C K B L I C K E ≣ 

Dienstag. 13. November | 18 Uhr |  Buxtehude Atomausstieg
Lichter-Mahnwache
➜ Weiterlesen: 15. Jahrestag der Abschaltung des AKW Stade 


Sonntag. 28. Oktober | Fronkraisch  Fronkraisch

Lieder und Chansons unserer Nachbarn ✿ frisch nach den Konzerten in Frankreich

➜ weiterlesen: Einladung Internationaler Chor Buxtehude

„Best of 20 years“ – 2 Jubiläumskonzerte des Internationalen Chors  ➜ weiterlesen


8. Mai 2018: 73. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus

Blumen für die Opfer des Nationalsozialismus

Im Landkreis Stade gibt es auf vielen Friedhöfen Grabstätten von Opfern des Nationalsozialismus. Personen aus dem Landkreis regen an, Blumen an den Gedenkstätten und an den Gräbern von Opfern des Nationalsozialismus niederzulegen. In diesem Jahr soll an insbesondere an zwei Zwangsarbeiterinnen erinnert werden.
Treffpunkt in Stade: 18 Uhr, Camper Friedhof, Eingang Harburger Straße
Treffpunkt in Buxtehude: 18 Uhr Haupteingang Friedhof Ferdinandstraße

➜ WEITERLESEN 8. Mai, Audruf

WEITERLESEN „Für Liebe drohte der Tod“ (Tageblatt 5. Mai 2018)


 ➜ Atomausstieg-Buxtehude.de


Gustav-Schneeclaus-Platz Buxtehude

Der Tatort am ZOB , an dem Kapitän Schneeclaus 1992 Opfer rechter Gewalt wurde, heißt jetzt auf Beschluss des Stadtrates ganz offiziell „Gustav Schneeclaus Platz“. Die stellv. Bürgermeisterin von Buxtehude, Christel Lemm, spricht am 22. März 2018 Grußworte der Stadt Buxtehude.

Cornelia Kerth (Bundessprecherin VVN-BdA) und eine Vertreterin vom „Antifaschistischen Arbeitskreis Gedenken an Gustav Schneeclaus“ werden sich mit der aktuellen politischen Situation auseinandersetzen. Mitglieder des Internationalen Chores sorgen für musikalische Begleitung. Nach den Ansprachen werden am Gedenkort Blumen niedergelegt.

➜ weiterlesen: Gustav-Schneeclaus-Platz


Sa. 26. August | ab 11 Uhr |
Die →  BI Menschenwürde Buxtehude feierte ihr 5jähriges Bestehen mit einem Stand in der Stadt mit dem Motto „Wählen Sie Menschenwürde!“. Die Menschen konnten ihre Vorstellung von Menschenwürde kundtun und es gab Kostproben syrischer Köstlichkeiten. Auf einer Feier am Nachmittag wurde afghanisch gekocht.→ Ein ausfürlicher Tageblattartikel über 5 Jahre BI Menschenwürde

 



Unser Motto:
Für gleichberechtigte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für alle, ein sicheres Leben in Menschenwürde, Freiheit und Vielfalt.
Gegen Rassismus, Ausgrenzung und Ausländerfeindlichkeit.

Wir bilden ein informelles Netzwerk mit den Zielen: